Herzensengel - Helfen verleiht Flügel. Hilf mit.

Hilfe für Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Unterstützen Sie die Projekte des Herzensengel e.V.

 

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über uns und spenden Sie, damit weiterhin vielen Personen, die unverschuldet in Not geraten sind oder behinderten Kindern geholfen werden kann.

 

Ihr Herzensengel e.V.


Breaking News


Herzensengel e.V. hilft den Flutopfern

Mehrere Saarländer und Saarländerinnen, die in den betroffenen Flutgebieten verwurzelt sind, riefen den Herzensengel e.V. um Hilfe, weil das Wasser, welches in der Nacht vom 13.07. auf den 14.07. kam, fast alles weggeschwemmt hatte.

 

Sehr schnell wurde bei den Herzensengeln ein Beschluss des Vorstandes gefasst und sofort Hilfe angeboten.

 

Ein Spendenaufruf wurde von Spendern gehört, und so kamen rasch mehrere Tausend Euros zusammen.

 

Herausragend war das Golfturnier in Nunkirchen, federführend um Manfred Kögel, bei dem 5.650 € zusammenkamen. Weitere Spenden kamen u.a. von Immobilien Bart aus Nennig (5.000 €) und einem Kammermusikkonzert in Riegelsberg mit dem "Encore Kammerchor" (2.000 €). Eine anonyme Spende erbrachte 1.000 €. Allen Spendern, die auf die Konten des Herzensengel e.V. überwiesen haben, ein ganz dickes Dankeschön.

 

Was haben wir mit dem Geld getan?

  • Wir haben u.a. 33 Waschmaschinen, 30 Wärmepumpentrockner und 11 Kühl-Gefrierkombinationen (Gesamtsumme 19.500 €) nach Erftstadt und Meckenheim versendet.
  • Auch werden dieser Tage noch 180 Heizgeräte im Wert von 4.500 € an die Betroffenen abgegeben, weil diese dringend benötigt werden. Steffi Schwarz und Sarah Branse haben die Verteilung übernommen.
  • Dazu kamen noch Octenisept im Wert von rd. 1.400 € damit die Menschen ihre Wunden desinfizieren konnten.
  • Am 30.10.2021 wird eine Abordnung des Herzensengel in die betroffenen Gebiete fahren und Barspenden und Heizgeräte übergeben.
  •  Wir wollen auch weiterhin helfen und brauchen noch finanzielle Unterstützungen. Uns liegen noch viele Anträge vor, so Adrian Schmitz (1. Vorsitzende des Herzensengel e.V.).

Benötigt werden noch Schulhefte, Schreibmaterial (Füller, Kugelschreiber, Bleistifte) sowie Radiergummis und Spitzer.

Leider sind uns finanziell ein wenig die Hände gebunden. Deshalb rufen WIR laut um Spenden. Bitte Spenden Sie auf die Konten des Herzensengel e.V. Die Spendenkonten finden Sie hier auf unserer Homepage.


Geld für Hochwasserhilfe der Herzensengel

Bericht der SaarbrückerZeitung vom 20.08.2021.
Text und Fotos: Rolf Ruppenthal

Klaus Bart (links) übergibt vor der Kulisse der Mosel in Nennig eine Spende in Höhe von 5000 Euro für das Hochwasser-hilfsprojekt der Merziger Herzensengel von Adrian Schmitz (rechts).
Klaus Bart (links) übergibt vor der Kulisse der Mosel in Nennig eine Spende in Höhe von 5000 Euro für das Hochwasser-hilfsprojekt der Merziger Herzensengel von Adrian Schmitz (rechts).

Adrian Schmitz hat die Spende von Klaus Bart in Nennig entgegengenommen.

 

5000 Euro hat Klaus Bart der Hochwasserhilfe der Merziger Herzensengel gespendet. Der 67-jährige Immobilienmakler und Bankkaufmann, der seit Jahren schwer‐punktmäßig im Raum Perl und Nennig im Dreiländereck tätig ist, kennt die unbändige Ge‐walt von heranstürmenden Wassermassen aus eigener Erfahrung. Und im Raum Trier konnte er sich bei einer Freundin seiner Frau ein eigenes Bild von der immensen Schadenslage der aktuellen Hochwasser-katastrophe machen.

 

Entsprechend symbolträchtig erfolgte die Spendenübergabe am Ufer der Mosel in Nennig. Wie Adrian Schmitz vom Verein Herzensengel bei der Scheckübergabe versicherte, unter‐stützen der Verein ganz konkret persönlich ausgewählte Flutopfer im Ahrtal und in Erftstadt in Nordrhein-Westfalen. So habe der Merziger Verein unter anderem bereits eine ganze Reihe neuer Waschmaschinen und Trockner im Gesamtwert von über 11 000 Euro gekauft und gespendet. Wesentlich unterstützt wurden sie dabei auch von Jürgen Huckert aus Merzig, der die Geräte zum Einkaufspreis weitergab.


Golfer sammeln Spenden für Flutopfer

Bericht der SaarbrückerZeitung vom 10.08.2021.
Fotos: Golfclub Weiherhof

Bei der Übergabe des Schecks (von links): Jörg Loth und Margot Müller sowie der Initiator Manfred Kögel vom Golfclub Weiherhof
Bei der Übergabe des Schecks (von links): Jörg Loth und Margot Müller sowie der Initiator Manfred Kögel vom Golfclub Weiherhof

Der Golfclub Weiherhof hat dem Verein Herzensengel aus Merzig einen Scheck für die Opfer der Flutkatastrophe überreicht.

 

Insgesamt 5650 Euro hat der Golfclub Weiherhof für die Flutopfer ge‐spendet. Das haben die Herzensengel aus Merzig mitgeteilt. Demnach wurde der Betrag an den Verein übergeben, der Menschen hilft, die unverschuldet in Not geraten sind.

 

Bei dem wöchentlichen „Ladies and Men“-Turnier im Golfpark Weiherhof hatte der Golfer Manfred Kögel am 22. Juli zu der Spendenaktion aufgerufen, schreiben die Herzensengel. Bereits am ersten Tag seien weit über 1000 Euro gespendet worden. Schnell hatte die Akti‐on Zuspruch gefunden und viele weitere Golf-Gruppen schlossen sich an, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

 

„So wurde bei dem Turnier ‚United Trust’ von Edgar Schöpf eine hohe Summe gespendet“, heißt es, und: „Auch die Damen vom Ladies’ Day sowie die Herren des Men’s Day und die Silberboys spendeten jeweils für die gute Sache.“ Selbst die Greenkeeper, die immer für ei‐nen schönen und gepflegten Golfplatz sorgen, beteiligten sich laut Golfclub mit einem statt‐lichen Betrag an der Aktion.

 

„Auch ein Golfer, der in Kürze seinen 80. Geburtstag begeht und nicht feiern kann, übergab Initiator Manfred Kögel einen Geldbetrag für die Flutopfer“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Insgesamt seien bei der Aktion 5650 Euro zusammengekommen.

 

Manfred Kögel und allen Spendern war es nach ihren Worten wichtig, dass den Betroffenen der Flutkatastrophe direkt und unmittelbar geholfen wird. Hierzu hatte Kögel nach seinen Worten den Verein Herzensengel aus Merzig ausgewählt und begrüßte zur Spendenüberga‐be den stellvertretenden Vorsitzenden Jörg Loth im Golfpark Weiherhof.

 

Loth stellte die Arbeit der Herzensengel vor und bedankte sich herzlich bei Manfred Kögel und allen Golfern für diese Spende. Er versicherte, dass der Spendenbetrag den Flutopfern unmittelbar zugutekommt.

 

Aktuell haben die Herzensengel bei einem Fachbetrieb in der Region 20 dringend für das Krisengebiet benötigte Waschmaschinen bestellt. „Hierfür kann die Spende vom Golfclub Weiherhof hervorragend verwendet werden“, sagte Jörg Loth.


Restcent-Aktion der „DAK-Gesundheit“ in Saarlouis

Die Restcent-Aktion der „DAK-Gesundheit“ in Saarlouis erbrachte immerhin die stattliche Summe von 1.965,09 Euro, die der Leiter des Saarlouiser Servicecenters Martin Weber zusammen mit Claudia Endres (DAK) an Adrian Schmitz von den Merziger „Herzensengel“ weitergab.

 

Hier Klicken um gesamten Bericht zu lesen!


Mer­zi­ger Her­zen­s­en­gel sam­meln Spen­den für Flut­op­fer

Bericht der Saarbrücker Zeitung vom 02.08.2021.
Text und Fotos:  Rolf Rup­pen­thal

Die Mer­zi­ger Her­zen­s­en­gel ha­ben sich auch für die Flut­op­fer in Rhein­land-Pfalz und Nord­rhein-West­fa­len en­ga­giert. Und sie bit­ten wei­ter um Spen­den.

Adri­an Schmitz und sei­ne Her­zen­s­en­gel en­ga­gie­ren sich in der Flut­op­fer­hil­fe. „Wir hel­fen di­rekt vor Ort mit me­di­zi­ni­schen Hilfs­mit­teln, die wir käuf­lich er­wer­ben, wie zum Bei­spiel Roll­stüh­le, Si­cher­heits­sets und Wund­des­in­fek­ti­ons­mit­tel“, er­klärt der Vor­sit­zen­de.

Zu­dem sind die Her­zen­s­en­gel auch mit ei­ner fi­nan­zi­el­len Un­ter­stüt­zung da­bei, wenn die evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­de Mer­zig Kin­dern aus den Über­schwem­mungs­ge­bie­ten in Mer­zig ei­ne Fe­ri­en­frei­zeit an­bie­tet.

„Auch wer­den wir, wenn ein we­nig Nor­ma­li­tät ein­ge­tre­ten ist, die Be­trof­fe­nen vor Ort auf­su­chen und dann noch hel­fen, wenn die Hil­fe ab­ge­flaut ist“, führt Adri­an Schmitz wei­ter aus. Er bit­tet auch wei­ter­hin un­ter dem Stich­wort „Flut­op­fer“ um wei­te­re Spen­den, die in vol­ler Hö­he an die von der Hoch­was­ser-Ka­ta­stro­phe be­trof­fe­nen Men­schen wei­ter­ge­ge­ben wer­den.

Die Her­zen­s­en­gel sind nach den Wor­ten von Schmitz da­bei be­müht, ganz kon­kret in spe­zi­el­len Ein­zel­fäl­len zu hel­fen. Da­bei soll je­doch nicht die Ar­beit vor Ort in Mer­zig und im Saar­land ver­nach­läs­si­gen, denn wie Schmitz be­tont, se­hen die Her­zen­s­en­gel ei­ner ih­rer Kern­auf­ga­ben dar­in, Men­schen in Not aus der Re­gi­on in kon­kre­ten Ein­zel­fäl­len zu hel­fen, ins­be­son­de­re wenn sie durch das so­zia­le Netz staat­li­cher und an­de­rer Hil­fen fal­len.

Spen­den­kon­to der Her­zen­s­en­gel: SPK Mer­zig-Wa­dern; IBAN: DE77 5935 1040 0000 2081 81; Stich­wort: Flut­op­fer


Hilfe für Maya

Foto: Heike Krämer

Maya Matthiesen mit ihren Eltern und Adrian Schmitz.
Maya Matthiesen mit ihren Eltern und Adrian Schmitz.

„Helft Maya“ unter diesem Motto hat der Herzensengel e.V. 5.000 € für den barrierefreien Umbau des Badezimmers in Mayas Elternhaus, an finanzieller Unterstützung gegeben.

 

Die 14-jährige Maya aus Völklingen-Lauterbach leidet an seltenen Krankheit MPAN.

 

Hier Klicken um über Maya und ihre Krankheit zu erfahren!


Herzensengel Flyer

Hier finden Sie unseren Flyer: Herzensengel Flyer


Bleiben Sie auf dem Laufenden und besuchen Sie uns auf Facebook:

Du findest uns auf Facebook